Mädchen prügeln Mädchen

Mädchenbande ausgeforscht

(05.03.2024) Die Gewaltbereitschaft bei jungen Menschen nimmt zu. Fünf Mädchen stehen im Verdacht, Anfang Jänner in Wien-Favoriten eine 15-Jährige beraubt und verprügelt zu haben. Am Tatort im Bereich des Reumannplatzes sollen die Jugendlichen das Opfer zur Herausgabe seiner Jacke aufgefordert haben. Die 15-Jährige wurde dann mit Schlägen und Tritten traktiert und ihr wurden Jacke und Bauchtasche abgenommen. Drei strafmündige Verdächtige wurden angezeigt, zwei sind noch unmündig, die Kinder- und Jugendhilfe wurde informiert.

Verschiedene Staatsangehörige

Das Raubdelikt wurde laut Polizei am Abend des 3. Jänner verübt. "Im Zuge der Ermittlungen durch das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich Raub - Jugend, wurden alle tatverdächtigen Mädchen namentlich ausgeforscht und einvernommen", sagte Polizeisprecher Philipp Haßlinger. Es handle sich um österreichische, syrische und rumänische Staatsangehörige im Alter von 13 bis 15 Jahren. Das Opfer sei damals leicht verletzt worden.

(fd/apa)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?