Madonna auf Intensivstation

Welttournee verschoben!

(29.06.2023) US-Popstar Madonna ist mit einer schweren bakteriellen Infektion mehrere Tage auf der Intensivstation gewesen und muss nun ihre Welttournee verschieben. Dies teilte der Manager der 64-Jährigen am Mittwoch mit. Starten sollte die Tournee am 15. Juli in Vancouver (Kanada). Dann wollte Madonna quer durch die USA touren und im Herbst nach Europa kommen, in Österreich war kein Auftritt geplant.

In einer Erklärung schrieb Manager Guy Oseary, Madonna sei nach dem inzwischen auf dem Weg der Besserung, befinde sich aber noch in ärztlicher Behandlung. Es werde eine vollständige Genesung erwartet. Nach seinen Angaben entwickelte der Popstar am 24. Juni eine schwere bakterielle Infektion, die zu einem "mehrtägigen Aufenthalt auf der Intensivstation" führte.

Anfang des Jahres hatte Madonna eine Welttournee angekündigt. Sie umfasst mehr als 80 Konzerttermine in 35 Städten. "Wir werden Ihnen weitere Details mitteilen, sobald wir sie haben, einschließlich eines neuen Startdatums für die Tour und für verschobene Shows", schrieb der Manager.

Die amerikanische Klatschseite "pagesix.com" schrieb ohne nähere Quellenangabe, Madonna sei bewusstlos in ihrer New Yorker Wohnung gefunden worden. Sie sei in einem New Yorker Krankenhaus mindestens eine Nacht lang intubiert worden, Tochter Lourdes Leon (26) sei ihrer Mutter nicht von der Seite gewichen in den letzten Tagen.

Im Rahmen der Konzerte wollte die Grammy-Preisträgerin ihre größten Hits der vergangenen 40 Jahre präsentieren, angefangen von ihrem Debütalbum "Madonna" (1983) bis zu ihrem 2019 veröffentlichten Album "Madame X". Ihr 65. Geburtstag am 16. August stand mitten während der Tournee an. In den letzten Wochen teilte sie bereits Fotos von den Proben. "Die Ruhe vor dem Sturm", schrieb sie vorige Woche zu einem Instagram-Posting.

Die als Madonna Louise Ciccone 1958 im US-Bundesstaat Michigan geborene Sängerin hat in ihrer Karriere viele Imagewechsel durchlaufen, vom "Material Girl" bis zur "Madame X". Mit Hits wie "Like a Prayer", "Material Girl", "Like a Virgin" oder "Frozen" feierte sie Welterfolge. Die sechsfache Mutter stand auch als Schauspielerin vor der Kamera ("Susan - verzweifelt gesucht", "Evita") und führte schon Regie ("Filth and Wisdom", "W.E.").

Auf ihrer letzten "Madame X"-Tour (2019 bis 2020) hatte Madonna wegen gesundheitlicher Beschwerden mehrfach Auftritte abgesagt, mitunter sehr kurzfristig. Wegen "Verletzungen, die mich seit Beginn der Tournee plagen" hätten ihr die Ärzte geraten, sich ein paar Tage auszuruhen, schrieb sie im Jänner 2020 zur Absage einer geplanten Show in London.

(APA/jf)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung