Traunsee: Frau ertrinkt, Freund geht heim

(14.07.2015) Warum hat ein 20-Jähriger seine Freundin nicht vor dem Ertrinken gerettet? Nachdem eine 19-Jährige am Wochenende im Traunsee ertrunken ist, gibt es jetzt neue Details. Die junge Frau ist offenbar zusammen mit einem 20-Jährigen aus Gmunden unterwegs gewesen. Die beiden sollen reichlich Alkohol getrunken haben. Spät in der Nacht gehen sie dann in den Traunsee baden. Der 20-Jährige fährt dann nachhause. Die 19-Jährige aber geht unter. Die Leiche wird erst am nächsten Tag gefunden.

Johannes Nöbauer von der Oberösterreich Krone:
"Völlig unbegreiflich ist, warum der 20-Jährige einfach gegangen ist. Er hat weder Alarm geschlagen, noch hat er Hilfe geleistet, er ist einfach gegangen. Die Polizei wird ihn auf jeden Fall wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen.“

Ob der 20-Jährige zu betrunken war, um überhaupt zu merken, dass seine Freundin fehlt, wird jetzt ermittelt. Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone.

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los