Traunsee: Frau ertrinkt, Freund geht heim

(14.07.2015) Warum hat ein 20-Jähriger seine Freundin nicht vor dem Ertrinken gerettet? Nachdem eine 19-Jährige am Wochenende im Traunsee ertrunken ist, gibt es jetzt neue Details. Die junge Frau ist offenbar zusammen mit einem 20-Jährigen aus Gmunden unterwegs gewesen. Die beiden sollen reichlich Alkohol getrunken haben. Spät in der Nacht gehen sie dann in den Traunsee baden. Der 20-Jährige fährt dann nachhause. Die 19-Jährige aber geht unter. Die Leiche wird erst am nächsten Tag gefunden.

Johannes Nöbauer von der Oberösterreich Krone:
"Völlig unbegreiflich ist, warum der 20-Jährige einfach gegangen ist. Er hat weder Alarm geschlagen, noch hat er Hilfe geleistet, er ist einfach gegangen. Die Polizei wird ihn auf jeden Fall wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen.“

Ob der 20-Jährige zu betrunken war, um überhaupt zu merken, dass seine Freundin fehlt, wird jetzt ermittelt. Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone.

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich