Traunsee: Frau ertrinkt, Freund geht heim

(14.07.2015) Warum hat ein 20-Jähriger seine Freundin nicht vor dem Ertrinken gerettet? Nachdem eine 19-Jährige am Wochenende im Traunsee ertrunken ist, gibt es jetzt neue Details. Die junge Frau ist offenbar zusammen mit einem 20-Jährigen aus Gmunden unterwegs gewesen. Die beiden sollen reichlich Alkohol getrunken haben. Spät in der Nacht gehen sie dann in den Traunsee baden. Der 20-Jährige fährt dann nachhause. Die 19-Jährige aber geht unter. Die Leiche wird erst am nächsten Tag gefunden.

Johannes Nöbauer von der Oberösterreich Krone:
"Völlig unbegreiflich ist, warum der 20-Jährige einfach gegangen ist. Er hat weder Alarm geschlagen, noch hat er Hilfe geleistet, er ist einfach gegangen. Die Polizei wird ihn auf jeden Fall wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen.“

Ob der 20-Jährige zu betrunken war, um überhaupt zu merken, dass seine Freundin fehlt, wird jetzt ermittelt. Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone.

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters