Mädchen in Bus vergessen

Ungarn: Vierjährige tot

(10.06.2022) Zu einer Tragödie kommt es in Ungarn: Ein vierjähriges Mädchen ist auf der Fahrt in den Kindergarten im Bus vergessen worden. Das Mädchen war rund acht Stunden bei hohen Temperaturen in dem Fahrzeug eingesperrt gewesen, als es bewusstlos entdeckt wurde, berichtete das Internetportal "Blikk.hu". Das Kind ist am Freitag gestorben. Die Temperatur im Bus soll um die 50 Grad Celsius betragen haben.

Der tragische Vorfall hatte sich am vergangenen Dienstag ereignet. Weder der Buschauffeur noch die anderen Kinder sollen bemerkt haben, dass das Mädchen nach der Fahrt in den Kindergarten nach Tomajmonostor noch im Bus verblieben war. Im Spital in Debrecen wurde um das Leben der Vierjährigen gekämpft, jedoch vergeblich. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, der 56-jährige Buschauffeur wurde als Verdächtigter verhört.

(mt/apa)

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet

Bon Jovi approved

Jake und Millie sagen "ja"

Klimaaktivisten: Hungerstreik

Berliner verzichten fürs Klima

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus

Palästina-Protestcamp geräumt

TU-Wien wieder zugänglich