Mädchen in Bus vergessen

Ungarn: Vierjährige tot

(10.06.2022) Zu einer Tragödie kommt es in Ungarn: Ein vierjähriges Mädchen ist auf der Fahrt in den Kindergarten im Bus vergessen worden. Das Mädchen war rund acht Stunden bei hohen Temperaturen in dem Fahrzeug eingesperrt gewesen, als es bewusstlos entdeckt wurde, berichtete das Internetportal "Blikk.hu". Das Kind ist am Freitag gestorben. Die Temperatur im Bus soll um die 50 Grad Celsius betragen haben.

Der tragische Vorfall hatte sich am vergangenen Dienstag ereignet. Weder der Buschauffeur noch die anderen Kinder sollen bemerkt haben, dass das Mädchen nach der Fahrt in den Kindergarten nach Tomajmonostor noch im Bus verblieben war. Im Spital in Debrecen wurde um das Leben der Vierjährigen gekämpft, jedoch vergeblich. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, der 56-jährige Buschauffeur wurde als Verdächtigter verhört.

(mt/apa)

Gaza-Krieg: Feuerpause beendet

Kämpfe gehen weiter

Handy-Verbot an Schulen?

Neuseeland will Schritt gehen

HIV: Viel Stigmatisierung in Ö

Heute ist Welt-Aids-Tag

"Schlag den Besten"

Stefan Raab-Show Comeback

Nackter Hintern für Charity

Formel 1 Star gibt alles

Ein wirkliches Hunde-Wunder!

Nach 8 Wochen kommt sie zurück

„Sex and The City“-Star tot!

Stars trauern um ihre Kollegin

Metaller sind einig geworden

Brutto 8,6 Prozent mehr