Magazin mit HIV+ Blut gedruckt

(05.05.2015) Mit HIV+ Blut gedruckt! Für weltweites Aufsehen sorgt das Wiener Männermagazin „Vangardist“. Die aktuelle Ausgabe ist tatsächlich mit dem Blut von HIV-positiven Menschen gedruckt. Auf dem Titelbild ist in blutrot zu lesen „HIV doesn’t make the news anymore“ – also übersetzt „HIV schafft es nicht mehr in die Schlagzeilen“. Das Magazin will mit seiner Blutdruck-Ausgabe das Thema „Aids“ wieder in Erinnerung rufen und mit Vorurteilen aufräumen.

Vangardist-Chefredakteur Julian Wiehl:
“Viele haben tatsächlich die Angst, dass sie sich beim Lesen des Magazins infizieren könnten. Das ist natürlich völliger Blödsinn. Es beweist aber, dass es bei diesem Thema nach wie vor viele Vorurteile und sehr viel Unwissen gibt.“

Vierjährige missbraucht

Vater in Salzburg verurteilt

Cobra-Einsatz im Lavanttal

"durchgedrehte" Kuh erschossen

Restaurant verbannt Fleischesser

...sie bekommen extra Raum!

3G: Kein Nachweis, kein Job?

Details zu neuer Regelung

Facebook ändert den Namen?

vielleicht bereits im Oktober

Anschlag in Wien

Täter ist unterstützt worden

Sohn will Mutter tauschen...

...gegen ein Messi-Trikot!

Inflation auf Zehn-Jahres-Hoch

Im September Anstieg auf 3,3%