Hornissenjagd geht schief

Dach brennt dabei ab

(29.08.2019) Das Dach brennt und schuld daran sind Hornissen – zumindest indirekt. Ein 21-jähriger Amerikaner versucht, ein Hornissennest loszuwerden. Zuerst verwendet er normale Insektenschutzmittel. Das nützt aber nichts und dann zündet dem Mann eine neue, fatale Idee. Stichwort „Zünden“: Er versucht, das Nest mit Feuerwerkskörpern auszuräuchern.

Laut der US-Zeitung "Telegram & Gazette" hat der Amerikaner schließlich römische Lichter verwendet und dabei fast sein ganzes Hausdach in Flammen gesetzt. Sein Bruder filmt das Ganze und schreibt dazu eine humorvolle Caption: "Das war NICHT die beste Variante um ein Hornissennest loszuwerden“. Das Video stellt er auf Twitter und bekommt darauf schon mehr als 10.000 Klicks.

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt

Taylor Swift: Blitzeinschlag

Konzert-Evakuierung

500 Sanktionen gegen Russland

USA kündigen an

Mordalarm in Wien-Erdberg

Mutter und Tochter tot

Erleichterung im Wuppertal

Schüler außer Lebensgefahr

Kärnten: Erdbebenalarm

Gleich 2 Mal

Wegen Schlafwandelns frei

Mann will Frau erwürgen