Mann fährt bekifft zur Polizei

und ohne Führerschein

(07.03.2019) Das kann nicht gut gehen! Ein 36-Jähriger aus Bayern ist ohne Führerschein und oben drauf noch bekifft zur Polizei gefahren. "Er war wegen einer Vernehmung vorgeladen und zeigte dort drogentypische Merkmale", so ein Sprecher. Der Mann ist geständig und gibt auch zu, Marihuana konsumiert zu haben.

Das ist aber nicht die erste Straftat. Bereits vor drei Jahren hat der 36-Jährige seinen Führerschein wegen mehrerer Drogendelikte abgeben müssen. Das war ihm aber scheinbar egal, denn er ist ganze 350 Mal ohne Fahrerlaubnis gefahren. Die Polizei hat daraufhin seine Wohnung durchsucht und unter anderem den Autoschlüssel sichergestellt.

Osterferien: Nicht vertrödeln!

Letzte Auszeit im Schuljahr

Adele macht Alkoholgeständnis

Vier Flaschen Wein vormittags!

Ostern im Tiergarten!

Bunte Eier für Erdmännchen-WG

Kuh verjagt Playboy-Model!

Gefährliche Foto-Aktion

Kommissar Rex-Star Geständnis

'Lebe in Dreierbeziehung!'

Frauen werden benachteiligt

OECD Bericht: Diskriminierung

Giftige Pizza: 2 Kinder tot

Nestle schließt Fabrik

RBI will raus aus Russland

Verkauf oder Abspaltung