Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

(17.05.2021) Tragischer Fall in Deutschland! Im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal ist ein 69-jähriger Mann unmittelbar nach seiner Impfung gestorben. Die „Westfalenpost“ berichtet über diesen Fall.

Der Mann hatte Vorerkrankungen. Sein Zustand verschlechterte sich rapide, nachdem er den Impfstoff von Biontech erhalten hatte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er verstarb.

Ob die Impfung und der Todesfall in einem ursächlichen Zusammenhang stehen, ist noch unklar. Dies wird nun untersucht. Weitere Hintergründe zu dem Notfall sind nicht bekannt.

Aufgrund des medizinischen Notfalls wurden in dem Impfzentrum die Impfungen zeitweise unterbrochen. Dadurch kam es zu einer langen Warteschlange, die sich erst nach und nach auflöste.

(gs)

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott

Endlich zurück zur Normalität?

ab 1. Juli kommen diese Lockerungen

Hitze: Kein Gassi am Tag

Asphalt wird zu Backblech

Wieder Schwanenmord in OÖ

Schütze spricht von "Notwehr"

Hohe Strafen für Bleifüße

Raser-Paket im Ministerrat

Zwei Gesichter?

Madonnas Gesicht: mach neu