Mann aus Höhle gerettet!

(30.03.2018) Unglück in einer Höhle im steirischen St.Peter-Freienstein!

Ein Hobbyforscher sucht gemeinsam mit einem Begleiter nach Mineralien. Plötzlich löst sich ein Felsbrocken und trifft den 49-Jährigen am Rücken und am rechten Bein. Schwer verletzt kommt er von selbst nicht mehr aus der Höhle. Der 63-jährige Begleiter ruft die Rettung.

Es folgt eine schwierige Bergung, so Manfred Niederl von der Steirerkrone: 'Sie war deswegen schwierig, weil man den Verletzten durch zwei Engstellen bringen musste und dabei natürlich darauf achten musste, ihm keine weiteren Verletzungen zuzufügen. Nach 90 Minuten ist der Mann aus der Höhle gebracht, vor Ort noch erstversorgt und anschließend ins LKH Bruck gebracht worden. Er ist außer Lebensgefahr.'

Diese und weitere Storys liest du in der Krone.

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel