Mann bekommt 15.000 Volt Stromschlag

(12.04.2014) Einen 15.000 Volt starken Stromschlag hat ein Mann in Vorarlberg heute Morgen bekommen! Der 22-Jährige ist am Bahnhof Hohenems auf das Dach eines abgestellten Güterwagons geklettert. Dort kommt er in einen Stromkreis und steht wenig später in Flammen. Sein Freund, der das ganze beobachtet hat, reagiert sofort.

Polizeisprecher Horst Spitzhofer:
"Der 19-jährige Freund ist auf das Wagondach hinaufgeklettert und hat seinen brennenden Freund mit seiner Jacke gelöscht. Der Freund ist unverletzt aber er steht unter Schock."

Das Stromschlagopfer wurde mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Deutschland geflogen. Unklar ist, warum der junge Mann auf das Dach geklettert ist.

Christian Eriksen kollabiert

Er ist stabil

Von Wal verschluckt!

Mann überlebt!

Delta-Mutation: Schon 8 Fälle!

In Niederösterreich

Maskenpflicht in Klassen fällt

wohl ab Dienstag

Sturz in Donau: vermisst!

Suchaktion läuft

DNA-Tests für Hunde

Gegen Hundehäufchen

Leben nach GNTM Sieg

Transgender-Model Alex berichtet

Mädchen auf Meeresgrund

Entsetzen in Spanien