Mann bekommt 15.000 Volt Stromschlag

(12.04.2014) Einen 15.000 Volt starken Stromschlag hat ein Mann in Vorarlberg heute Morgen bekommen! Der 22-Jährige ist am Bahnhof Hohenems auf das Dach eines abgestellten Güterwagons geklettert. Dort kommt er in einen Stromkreis und steht wenig später in Flammen. Sein Freund, der das ganze beobachtet hat, reagiert sofort.

Polizeisprecher Horst Spitzhofer:
"Der 19-jährige Freund ist auf das Wagondach hinaufgeklettert und hat seinen brennenden Freund mit seiner Jacke gelöscht. Der Freund ist unverletzt aber er steht unter Schock."

Das Stromschlagopfer wurde mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Deutschland geflogen. Unklar ist, warum der junge Mann auf das Dach geklettert ist.

FC Bayern vernichtet Barcelona

trotz Eigentor von David Alaba

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin