Mann bekommt 15.000 Volt Stromschlag

(12.04.2014) Einen 15.000 Volt starken Stromschlag hat ein Mann in Vorarlberg heute Morgen bekommen! Der 22-Jährige ist am Bahnhof Hohenems auf das Dach eines abgestellten Güterwagons geklettert. Dort kommt er in einen Stromkreis und steht wenig später in Flammen. Sein Freund, der das ganze beobachtet hat, reagiert sofort.

Polizeisprecher Horst Spitzhofer:
"Der 19-jährige Freund ist auf das Wagondach hinaufgeklettert und hat seinen brennenden Freund mit seiner Jacke gelöscht. Der Freund ist unverletzt aber er steht unter Schock."

Das Stromschlagopfer wurde mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Deutschland geflogen. Unklar ist, warum der junge Mann auf das Dach geklettert ist.

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum