Mann bekommt 15.000 Volt Stromschlag

(12.04.2014) Einen 15.000 Volt starken Stromschlag hat ein Mann in Vorarlberg heute Morgen bekommen! Der 22-Jährige ist am Bahnhof Hohenems auf das Dach eines abgestellten Güterwagons geklettert. Dort kommt er in einen Stromkreis und steht wenig später in Flammen. Sein Freund, der das ganze beobachtet hat, reagiert sofort.

Polizeisprecher Horst Spitzhofer:

"Der 19-jährige Freund ist auf das Wagondach hinaufgeklettert und hat seinen brennenden Freund mit seiner Jacke gelöscht. Der Freund ist unverletzt aber er steht unter Schock."

Das Stromschlagopfer wurde mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Deutschland geflogen. Unklar ist, warum der junge Mann auf das Dach geklettert ist.

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur

Streifenmuster verboten

Nike vs. Adidas

Postler liefern ins Vorzimmer

Ab Juli auf Wunsch möglich

Lokal ohne Betriebslizenz

Mallorca: illegale Terrasse

OÖ: Wieder Unfall mit Fenster

Bub (3) unter Fenster begraben

ÖBB Zug aufgebrochen

Männer suchten Schlafplatz

Energy Drinks ab 18?

Altersbeschränkung gefordert

Ö: 57% der Wege per Auto

PKW weiter hoch im Kurs