Mann durch Böller schwer verletzt

(26.07.2018) Heftiger Böller-Unfall in St. Gallen im steirischen Bezirk Liezen! Ein 29-Jähriger wird beim Abschießen eines selbst gebastelten Knallkörpers schwer verletzt. Der Mann will den Böller zum Geburtstag seiner Freundin abfeuern.

Manfred Niederl von der Steirer Krone:
"Der Mann hat ein etwa 45 Zentimeter langes und etwa sieben Zentimeter breites Polyesterkunststoffrohr genommen und es in der Wiese vor dem Haus eingegraben. Dann hat er das Kunststoffrohr mit kleinen Papierkugeln gefüllt, in denen sich Schwarzpulver befunden hat."

Als er den Böller anzündet, kommt es zur Explosion. Der 29-Jährige erleidet dabei einen Unterkieferbruch und schwere Gesichtsverletzungen.

Die ganze Story liest du in der heutigen Steirer Krone und auf krone.at.

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz