Mann entführt Bus

20 Passagiere als Geiseln

(21.07.2020) Ein schwer bewaffneter Mann hat im westukrainischen Luzk etwa 20 Menschen in einem Bus als Geiseln genommen. Laut Berichten der örtlichen Polizei soll der Mann Sprengsätze und Waffen bei sich haben. Laut Augenzeugen sollen auch Schüsse gefallen sein.

Die Polizei spricht von einer "Geiselsituation". Die Lage ist derzeit unklar, man weiß noch nicht, ob es bereits Tote oder Verletzte gibt. Die Polizei hat die Innenstadt von Luzk großräumig abgesperrt. Über die Forderungen des Geiselnehmers ist derzeit nichts bekannt.

Präsident Wolodymyr Selenskyj reagiert auf Facebook und versichert, dass alles dafür getan wird, um Opfer zu vermeiden.

(ak)

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen