Mann isst eigene Mutter

Schockierender Fall in Spanien

Für Entsetzen im Netz sorgt ein Fall von Kannibalismus in Spanien! Ein 26-Jähriger soll gemeinsam mit seinem Hund die eigene Mutter gegessen haben.

Wie die Ermittler berichten, soll der Mann in Madrid die 66-jährige Frau getötet und zerstückelt haben. Er hat Leichenteile seinem Hund zum Fraß vorgeworfen und auch selbst davon gegessen. Der Rest befand sich in Plastikdosen im ganzen Haus verteilt.

Den Beamten hat sich beim Betreten der Wohnung eine schockierende Szene geboten. Ein Beamter hat den Tatort verlassen müssen, weil ihm schlecht geworden ist, heißt es in einem Bericht der Zeitung „El Pais“.

Der Mann wurde festgenommen und er war sofort geständig. Er soll Drogen konsumiert haben und seine Mutter auch früher schon misshandelt haben. Wie er sie getötet hat, ist nicht bekannt.

Eine Freundin der Mutter hat die Behörden alarmiert, weil sie die Frau seit einem Monat weder gesehen hat noch telefonisch erreichen konnte.

U-Haft für Österreicher Josef

Update zur isolierten Familie

Bub bestellt lebenden Skorpion

aus Versehen

Britische Skandal-Realityshow!

Haustiere essen: ja oder nein?

Brexit-Deal steht!

Juncker & Johnson bestätigen

Bundesliga: Videobeweis kommt

ab März 2021 in Österreich

Blinder Passagier

Mann klebt sich auf Flugzeug

Streit um Straches Facebook

HC-Anwalt fordert Zugangsdaten

iPhone 11 Pro Max: Goldgrube

So viel verdient Apple damit