Mann schneidet Penis ab

und wirft ihn weg

(28.05.2020) In der Nacht auf Mittwoch ist es in einer Kleingartenanlage in Berlin zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen. Ein Mann hat sich unter Alkoholeinfluss selbst den Penis abgeschnitten. Das berichtete der Berliner Kurier.

Kurz nach Mitternacht haben Polizei und Notarzt den Mann wimmernd im Gebüsch eines Kleingartens in der Michael-Brückner-Straße in Berlin-Schöneweide gefunden. Er hat stark zwischen den Beinen geblutet und intensiv nach Alkohol gerochen. Den Einsatzkräften zufolge hat sich der Mann zuvor selbst entmannt und den Penis anschließend weggeworfen. Die Suche nach dem fehlenden Glied verlief bisher erfolglos. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Warum er sich selbst verstümmelt hat, ist bisher noch unklar. Die Berliner Polizei schließt aber einen Selbstmordversuch nicht aus.

(ap)

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst