Mann setzt sich in Brand

Von Taxifahrer gerettet

(12.11.2023) Am Samstag gegen 22 Uhr spielen sich im Bezirk Güssing im Burgenland schockierende Szenen ab. Laut Kronebericht soll ein Mann auf der Straße Feuer gefangen haben, indem er sich mutmaßlich zuerst mit etwa einem Liter Diesel übergossen hat. Danach hat er sich mit einem Feuerzeug angezündet. Der Grund für die tragische Tat ist bisher nicht bekannt.

Zur gleichen Zeit ist ein Taxifahrer durch die Stadtgemeinde gefahren und hat den in Flammen stehenden Mann entdeckt. Der Fahrer ist sofort aus seinem Auto gesprungen und dem Asylwerber aus Afghanistan zu Hilfe geeilt. Er hat ihm den brennenden Pullover vom Körper gerissen.

Die Rettungskrfäfte sind umgehend gerufen worden. Sie haben den verletzten Mann ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war ebenfalls im Einsatz. Der Mann soll schwere Verletzungen im Bauchbereich erlitten haben. Der genaue Grund für die Tat ist noch unbekannt.

(DS)

Messerangriff auf Hundebesitzer

Wien: 3 Jahre Haft

"Als ob dich wer erwürgt"

Céline Dion: Autoimmunkrankheit

Teenies klauen Auto

Mehrere Tage unterwegs

Wien: Bub (2) fällt aus Fenster

Mutter war nicht zu Hause

Stadion in Regenbogenfarben

Zeichen während EM

Valeriia (9) ist tot!

Opfer von Gewalt!

Amazon Prime: Geld zurück

Bitte melde dich!

Kind in Box aus Fenster geworfen

Mutter jetzt in Psychiatrie