Update: Mann sticht auf Ex-Frau ein

Täter festgenommen

(22.03.2024)

Ein 41-Jähriger soll am Donnerstagabend in Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) mit einem Messer auf seine Ex-Frau eingestochen und sie dabei im Bereich des Halses schwer verletzt haben. Die 33-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Spital geflogen und dürfte mittlerweile außer Lebensgefahr sein, teilte die Polizei mit. Der Mann, der zunächst flüchtete, wurde am Freitagvormittag in seiner Wohnung festgenommen.

Der ungarische Staatsbürger, der laut Polizei einen Abschiedsbrief hinterließ, wurde von Beamten in seiner Wohnung angetroffen und verhaftet, berichtete ein Polizeisprecher. Nach ihm war seit Donnerstagabend gesucht worden. Im Einsatz waren das Landeskriminalamt Burgenland, die Schnelle Interventionsgruppe (SIG), Drohnen, ein Polizeihund und mehrere Streifen.

Alarmiert wurde die Polizei am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr. Ein Nachbar hatte die Messerattacke mitbekommen und den Notruf gewählt.

(apa/mc)

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter