Mann stirbt nach Katzenbiss

Drama in Dänemark

(14.12.2022) Er ist von einer Katze in den Finger gebissen worden – jetzt ist er tot! Das tragische Schicksal eines Dänen sorgt für Entsetzen. Vor vier Jahren ist der damals 29-Jährige in seiner Heimat von einer Katze in den Finger gebissen worden. Dabei sind Bakterien in den Blutkreislauf des Mannes gelangt. Die Folgen waren verheerend: Ihm wurde der Finger amputiert, er bekam mehrere Lungenentzündungen, Gicht und andere Krankheiten. Jetzt ist er mit nur 33 Jahren an den Folgen des Bisses gestorben.

Sicher ein Extrembeispiel – dennoch sollte man Katzenbisse und Kratzer immer ernst nehmen, mahnt Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Man darf nicht vergessen, dass Katzen Mäuse und Vögel jagen und fressen und so mit den unterschiedlichsten und teils wirklich gefährlichen Bakterien in Berührung kommen. Und wenn es dann daheim zu einem Kratzer oder Biss kommt, dann können diese Bakterien eben auch in den Blutkreislauf des Menschen gelangen. Also Vorsicht schadet da nicht.“

(mc)

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet

Bon Jovi approved

Jake und Millie sagen "ja"

Klimaaktivisten: Hungerstreik

Berliner verzichten fürs Klima

"Mörtel" Hochzeit Nummer 6

Samstag im Rathaus