Mann stürmt Wiener Rathaus

und ruft "Allahu Akbar"

(24.06.2020) Ausnahmezustand in Wien: Mittwochmittag stürmt ein 32-jähriger Mann in den Eingangsbereich des Wiener Rathauses. Mit einem Benzinkanister in der Hand spritzte er mit Benzin um sich und versucht daraufhin ins Rathaus einzudringen. Während dieser Aktion ruft der Mann mehrfach: "Allahu Akbar!". Anschließend versucht der Unbekannte sich und seine Umgebung in Brand zu stecken, was von den Sicherheitskräften aber rechtzeitig verhindert werden konnte.

Laut Polizeiberichten konnte der Mann rasch überwältigt werden. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 32 Jahre alten Österreicher. Er kam mit dem Fahrrad.

Vorfall während Gemeinderatsitzung

Besonders kurios: Der Vorfall vor dem Rathaus ereignete sich, während im Inneren gerade eine Sitzung des Wiener Gemeinderats stattfand. Die Politiker dürften von dem Vorfall aber nichts mitbekommen haben. Die Sitzung wurde nicht unterbrochen.

(ak)

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag