Mann stürmt Wiener Rathaus

und ruft "Allahu Akbar"

(24.06.2020) Ausnahmezustand in Wien: Mittwochmittag stürmt ein 32-jähriger Mann in den Eingangsbereich des Wiener Rathauses. Mit einem Benzinkanister in der Hand spritzte er mit Benzin um sich und versucht daraufhin ins Rathaus einzudringen. Während dieser Aktion ruft der Mann mehrfach: "Allahu Akbar!". Anschließend versucht der Unbekannte sich und seine Umgebung in Brand zu stecken, was von den Sicherheitskräften aber rechtzeitig verhindert werden konnte.

Laut Polizeiberichten konnte der Mann rasch überwältigt werden. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 32 Jahre alten Österreicher. Er kam mit dem Fahrrad.

Vorfall während Gemeinderatsitzung

Besonders kurios: Der Vorfall vor dem Rathaus ereignete sich, während im Inneren gerade eine Sitzung des Wiener Gemeinderats stattfand. Die Politiker dürften von dem Vorfall aber nichts mitbekommen haben. Die Sitzung wurde nicht unterbrochen.

(ak)

Erstes Baby mit 50 Jahren

Naomi Campbell im Glück

Katze angeschossen

Tierquäler in Kalsdorf

Untenrum frei!

Crawford zeigt neue Seite

Wirte verlangen Ausweise

Gegen Schummeleien bei Tests

Lugner liebt es frostig!

neue Therapie soll helfen

Wahrzeichen eingestürzt!

"Darwin's Arch" ist nicht mehr

Home-Invasion!

Burschen brutal beraubt

Musk: Nicht mehr ganz so reich

"Bloomberg Billionaires"