Mann tötet Ehefrau

weil er sie "liebte"

(05.10.2020) Ein Mordmotiv, das “in besonderem Maße verwerflich und verachtenswert” sei. Damit ist heute ein Mann im deutschen Duisburg zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er hat seine Frau Ende 2019 umgebracht, obwohl er sie “sehr geliebt” habe, wie er sagte. Doch die 26-Jährige wollte sich von dem Deutschen trennen. Er wollte sie aber nicht gehen lassen, wollte sie nicht mit anderen Männern “teilen”, wie er vor Gericht ausgesagt hatte.

Der Mord an der 26-jährigen Mine O. hat sich in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaars ereignet. Der damals 28-Jährige soll nach der Tat eine Garage angemietet und die Leiche zunächst darin versteckt haben. Wenig später hat er die Tote in einem Waldstück vergraben.

(jf)

Feiernder Iraner erschossen

Nach WM-Niederlage gegen USA

Er geht mit der Zeit

Prinz William auf TikTok

Mit Post verschickt

200 kg Gorilla auf reisen

Endlich ist es vorbei!

Kims Scheidung ist finalisiert

Billie Eilish's erstes Mal

Sie redet offen über ihn

HIV: Diskriminierung im Job

Heute ist Welt-Aids-Tag

4 Tage Arbeitswoche

Projekt sehr erfolgreich

Christiane Hörbiger ist tot

Österreichs Superstar wurde 84