Mann trägt Keuschheitsgürtel

Domina behält Schlüssel

Unangenehme Situation: Eine Frau lässt einen 38-Jährigen samt angelegtem Keuschheitsgürtel auf einem Parkplatz stehen - ganz einsam und verlassen und ohne Schlüssel! Die Feuerwehr muss den Gürtel schließlich zwei Wochen später abmachen. Peinlich!

In Deutschland kommt es zu einer Verabredung mit unangenehmen Folgen! Ein 38-Jähriger trifft sich mit einer Domina auf einem Parkplatz. Diese legt ihm einen Keuschheitsgürtel an und fährt dann einfach weg – samt Schlüssel.

OMG! Der Mann versucht verzweifelt, Kontakt mit der Domina aufzunehmen. Diese verlangt aber viel Kohle für den Schlüssel.

Der 38-Jährige hat schließlich ganze zwei Wochen gewartet, bis er die Feuerwehr alarmiert hat. Die hat ihn dann endlich von dem Gürtel befreit. Hallelujah!

Die beschuldigte Domina erzählt die ganze Story jedoch anders. Sie sagt der Polizei, dass es Teil der Abmachung gewesen sein soll, dass sie den Schlüssel bei sich behält. Nur aus diesem Grund hätte sie sich auch geweigert, diesen nicht so einfach wieder herzugeben. Die Ermittlungen laufen. Zu dem Vernehmungstermin ist der Mann nicht erschienen, denn er ist untergetaucht.

Adler von Krake umschlungen

Video zeigt seltenen Kampf

Brille um 165.000 Euro

Hohe Summen bei Online-Auktion

Christbaum gegen Straßenmusik

Kuriose Maßnahme in Wien-Floridsdorf

3 Mädchen in Wohnung attackiert

Salzburger festgenommen

Strache aus FPÖ ausgeschlossen

Es ist fix!

Männer aus Schnee befreit

Facebook-Video rettet Leben

Heute erste Shisha-Demo

Es geht um tausende Jobs

Krass, wonach viele User suchen

Die Pornhub-Statistik ist da