Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

(22.10.2020) In Kärnten ist ein Mann wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt worden! Der 26-Jährige soll Nazi-Bilder und -Videos an mehrere Chatgruppen verschickt haben. Darin war Hitler etwa in einem Autowerk als Experte für „Vergaser“ abgebildet. Der Angeklagte hat am Landesgericht Klagenfurt ausgesagt, ihm sei nicht bewusst gewesen, dass die Verbreitung solcher Bilder in Österreich verboten ist.

Kerstin Wassermann von der Kärntner Krone:
"Das hat ihm das Gericht offenbar auch geglaubt, denn seine Strafe ist wie folgt ausgefallen: 18 Monate bedingte Haft und – das ist eher ungewöhnlich – eine Therapie. Im Rahmen dieser Therapie wird der 26-Jährige auch ein Konzentrationslager besuchen, das hat das Gericht angeordnet. Das Urteil ist rechtskräftig."

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(CJ)

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg