Mann von Kugelbombe getötet!

(01.01.2014)

Tragischer Unfall mit einer Silvester-Rakete in Deutsch- Wagram in Niederösterreich. Ein 53-jähriger wird von einer Kugelbombe im Gesicht getroffen und getötet.

Der 53-Jährige zündet die Kugelbombe am Abend im Ortsgebiet von Deutsch-Wagram. Weil die Rakete aber nicht detoniert, beugt er sich über die selbst gebaute Abschussvorrichtung. Plötzlich zündet der Feuerwerkskörper doch noch und trifft den Mann mitten ins Gesicht. Er wird dabei schwer am Kopf verletzt. Die eintreffenden Sanitäter versuchen noch, den 53-Jährigen zu reanimieren, der Gemeindearzt kann aber nur mehr seinen Tod feststellen. Besonders dramatisch: Die Lebensgefährtin und deren 11-jähriger Sohn müssen den Unfall mit ansehen, sie werden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Laut Polizei hatte die Kugelbombe kein Prüfzeichen. Der Mann dürfte sie im Internet bestellt haben und er war auch nicht berechtigt, den Feuerwerkskörper der Klasse 3 zu zünden.

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"