Mann wollte Ex-Chef anzünden

Mordversuch in der Steiermark

(11.03.2019) Nach dem brutalen Mordversuch im obersteirischen Bezirk Murtal laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Ein 54-jähriger Rumäne soll ja versucht haben seinen ehemaligen Chef und dessen Frau umzubringen. Der Mann soll im Haus des Paares Benzin verschüttet und angezündet haben. Die Frau hat schwere Brandverletzungen erlitten und ist ins LKH Graz geflogen worden. Ihr Ehemann hat nur leichte Verletzungen an der Hand erlitten.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter nach kurzer Flucht geschnappt. Leo Josefus von der steirischen Polizei:
"Das Motiv ist noch nicht restlos geklärt. Aber so wie es derzeit aussieht, dürfte es um Geld gegangen sein."

Zwischen dem Täter und den Opfern soll es nämlich schon länger einen Streit um ausständige Zahlungen gegeben haben. Heute soll es weitere Einvernahmen geben.

Melk: Ausreisekontrollen fix

Ab Samstag 23.Oktober

Stars fliegen ins Weltall

Prinz William übt Kritik

Wien: Coronamaßnahmen

gehen in Verlängerung

La Palma im Chaos

Hunderte auf der Flucht

Cannabis-Schmerzmittel: Zweifel

Datenlage unklar

Österreich hat den kleinsten...

...Radweg überhaupt!

Corona-Horror in Rumänien

"Apokalyptische Zustände"

Paris Hilton als Kind gequält

Jetzt kämpft sie für Kinder