Mann wollte Ex-Chef anzünden

Mordversuch in der Steiermark

(11.03.2019) Nach dem brutalen Mordversuch im obersteirischen Bezirk Murtal laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Ein 54-jähriger Rumäne soll ja versucht haben seinen ehemaligen Chef und dessen Frau umzubringen. Der Mann soll im Haus des Paares Benzin verschüttet und angezündet haben. Die Frau hat schwere Brandverletzungen erlitten und ist ins LKH Graz geflogen worden. Ihr Ehemann hat nur leichte Verletzungen an der Hand erlitten.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter nach kurzer Flucht geschnappt. Leo Josefus von der steirischen Polizei:
"Das Motiv ist noch nicht restlos geklärt. Aber so wie es derzeit aussieht, dürfte es um Geld gegangen sein."

Zwischen dem Täter und den Opfern soll es nämlich schon länger einen Streit um ausständige Zahlungen gegeben haben. Heute soll es weitere Einvernahmen geben.

Fischsterben in Kärnten

Privatteich: 150 Saiblinge verendet

USA: Riesiger Brand

Zerstörte Boote und Gebäude

Abgetrennter Fuß in Park

Ermittlungen im US-Nationalpark

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet