Mann züchtet Chilischote, die tötet

(24.05.2017) Ein Brite hat eine Chilischote gezüchtet, die so scharf ist, dass sie tödlich sein kann. Bisher war die „Carolina Reaper“ die schärfste Chilischote der Welt.

Die Schote, die Mike Smith aus Wales jetzt gezüchtet hat, ist noch viel heftiger und übertrifft von der Schärfe her sogar den stärksten Pfefferspray der US-Militärs. Der Mann wartet jetzt auf den Eintrag ins Buch der Rekorde und hat sich für seine Chilischote auch schon einen Namen ausgedacht: Dragons Breath, also Drachenatem!

Ärzte warnen davor, die Schote tatsächlich zu essen. Die Schärfe könnte einen tödlichen Schock auslösen.

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte