Masernfälle steigen stark

Impfkampagne unterbrochen

(28.04.2022) Die Masern sind weltweit stark auf dem Vormarsch! Laut WHO sind heuer im Jänner und Februar rund 17.300 Masernfälle registriert worden. Das sind fast doppelt so viele, wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Mitschuld ist die durch die Corona-Pandemie verursachte Unterbrechung der Masern-Impfkampagne.

Eltern sollten ihre Kinder unbedingt impfen lassen, denn die Masern sind kein harmloser Schnupfen, warnt Kinderarzt Kurt Widhalm:
"Es kann zu schweren Ohren- und Lungenentzündungen kommen. Eines von 1000 Kindern stirbt auch an einer schweren Gehirnentzündung. Also die Masern sind wirklich gefährlich und die Impfung bietet einen großartigen Schutz."

(mc)

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade

Brand in Neugeborenen-Klinik

7 Babys sterben

Mädchen (2) von Türe begraben!

Gmunden: Kind schwer verletzt!

Bad Goisern: Quadunfall

Mann (39) stirbt an Unfallort

Feuerwehrmann rettet Hund

Sprung in Donaukanal

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten