Masken-Aus für Geimpfte?

Arzt sorgt sich um Immunabwehr

(21.09.2021) Maskenaus für Geimpfte – mit dieser Forderung sorgt ein Schweizer Infektiologe für Aufsehen. Der Mediziner in unserem Nachbarland macht sich nämlich Sorgen um unser Immunsystem. Geimpfte sollten von den Masken befreit werden, da sie dadurch wieder mit mehr Erkältungs- und Grippeviren in Kontakt kommen und so auch ihr Immunsystem trainieren. Durch die Impfung sei das Risiko für eine schwere Corona-Erkrankung ohnehin gering, so das Argument.

Österreichische Kollegen halten von der Idee wenig. Virologe Norbert Nowotny:
"Wir haben die Maske ja nicht rund um die Uhr und überall auf, sondern nur in Bereichen, in den eben ein hohes Ansteckungsrisiko besteht. Wir kommen also trotzdem immer wieder mit verschiedensten Erregern in Berührung. Also unser Immunsystem wird dadurch nicht verweichlicht."

(mc)

Deo als Droge: Explosion

Frau wollte Rauschzustand

Kickl will Neuwahlen

Auch SPÖ bereit

Deutschland: Lockdown

Für Ungeimpfte

Corona: Erfreulicher Trend?

Fallzahlen halbiert

Neuer Kanzler/neue Minister!

Alle Infos hier!

Erster Omikron-Fall in Wien

neun Verdachtsfälle

Impf-Betrug

Impfung in Silikon-Arm!

Auch Blümel geht!

Nächster Paukenschlag