Masken-Aus für Handel & Gastro

Weitere Lockerungen in Kraft

(15.06.2020) Ab jetzt kannst du beim Einkaufen und Essengehen auf die Schutzmaske verzichten. Mit dem heutigen 15. Juni treten weitere Corona-Lockerungen in Kraft. Den Mund-Nasenschutz musst du ab sofort nur noch in Öffis, im Gesundheitswesen und bei Dienstleistern wie Frisören tragen, die den Mindestabstand nicht einhalten können. Beim Shoppen oder in der Gastronomie ist damit Schluss.

Außerdem wird die Gastro-Sperrstunde auf 1 Uhr verlegt. Auch die 4-Personen-Regel pro Tisch ist Geschichte. Gut so, denn noch sind die Umsätze äußerst schwach, sagt Peter Dobcak, Obmann der Wiener Gastronomen:
"Es ist natürlich von Lokal zu Lokal unterschiedlich, aber im Schnitt fehlen noch immer 45 bis 50 Prozent der Einnahmen, die man vor dem Lockdown hatte. Wir hoffen, dass sich das durch die weiteren Lockerungen bessert.“

Das Personal in den Lokalen muss allerdings weiterhin den Mund-Nasenschutz tragen. Noch, so Dobcak:
“Hier hoffen wir auch auf eine rasche Lockerung. Denn diese Masken stundenlang bei Sommertemperaturen zu tragen, das kann man den Angestellten wirklich nicht zumuten.“

(mc)

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand

Styles-Stalkerin muss in Knast

8000 Karten verschickt

Mehr E-Bikes als klassische Räder

Verkaufszahlen 2023

EU-Wahl: 22% für Öxit

Mehrheit aber pro EU