Maskenstreit eskaliert

Frau wird festgenommen

(16.07.2022) In Wien eskaliert gestern Nachmittag ein Streit wegen einer FFP2-Maske.

In der Bundeshauptstadt muss ja nach wie vor in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maske getragen werden. Eine 26-Jährige ist gestern aber ohne Maske in einem Bus unterwegs. Sie wird auch von mehreren Fahrgästen darauf angesprochen.

Es entwickelt sich schließlich ein Streit. Als die Frau am Rilkeplatz aus dem Bus aussteigt, eskaliert die Situation.

Stichflamme mit Sprühdose erzeugt

Einige Fährgäste sind der Frau wohl gefolgt. Die 26-Jährige soll schließlich einer 39-jährigen Frau eine Deo-Spraydose sowie ein Feuerzeug vors Gesicht gehalten und ihr mit den Anzünden gedroht haben. Zeugen berichten sogar von einer Stichflamme. Verletzt wurde aber niemand.

Die Polizei ist schließlich dazwischengegangen und hat die Frau vorläufig festgenommen. Die 26-Jährige bestreitet, die andere Frau mit der Deo-Spraydose bedroht zu haben. Sie wird auf freiem Fuß angezeigt.

(TH)

Bitcoin legt weiter zu!

Kauf jetzt riskant?

Waffenruhe vor Ramadan?

Gespräche geben Hoffnung

7-Jährige ertrunken

Dramatisches Bootsunglück

Cobra-Einsatz in Schule

Bursch mit Spielzeugwaffe

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe