Mattersburg: 2 Tote

4 Schwerverletzte nach Unfall

(19.08.2023) Ein schrecklicher Unfall hat heute Nachmittag einen hohen Blutzoll gefordert. Bei einer Kollision zweier Pkw sind am Samstag auf der Mattersburger Schnellstraße (S4) bei Sigleß (Bezirk Mattersburg) zwei Menschen gestorben. Vier weitere Personen sind nach Angaben der Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser transportiert worden. Die Notarzthubschrauber "Christophorus 3" und "Christophorus 16" waren im Einsatz.

Identität noch unklar

Identitäten der betroffenen Personen waren zunächst nicht bekannt. Die vier Schwerverletzten wurden allesamt in Schockräume gebracht. Aufnehmende Spitäler waren laut LSZ die Kliniken Eisenstadt und Oberwart sowie Wiener Neustadt und St. Pölten.

Rettungskräfte

Ausgerückt sind zwei Notarzteinsatzfahrzeuge sowie vier Rettungswagen. Ebenfalls an Ort und Stelle waren die Polizei sowie Mitglieder dreier Feuerwehren. Die S4 war im Bereich von Sigleß bis Bad Sauerbrunn in beiden Richtungen gesperrt.

(fd/apa)

Riesenzecken machen sich breit

Bereits in Norditalien

Elektriker: 115% Preisdifferenz

AK checkt Stundensätze

18-Jähriger stürzt in Tod

OÖ: Horror-Arbeitsunfall

Teenies mixen Sprit: Vollbrand

Haus völlig abgebrannt

NÖ: 13 E-Autos angezündet

Polizei bittet um Hinweise

Ronaldo: neuer Rekord

Fußballlegende schaffts wieder

Jolie statt Jolie-Pitt

Tochter ändert Nachnamen

Gesunde Schokolade?

neue schweizer Rezeptur