Matthias Mayer hat Probleme

Skandal in Kitz

(18.01.2024) Dreifach-Olympiasieger Matthias Mayer ist am Donnerstag bei einem Empfang in Kitzbühel von der Polizei wegen unangenehm auffälligen Verhaltens aus einem Saal verwiesen worden. "Wir mussten heute mit Bedauern zur Kenntnis nehmen, dass Matthias Mayer seine gesundheitlichen Probleme, mit denen er schon seit längerer Zeit kämpft, noch nicht überwunden hat", teilte der ÖSV in einer Presseaussendung mit. Angeblich hat er, laut Augenzeugen, Gästen Getränke über den Kopf geleert und die Niederösterreichische Landeshauptfrau beleidigt.

Der im Dezember 2022 in Bormio überraschend zurückgetretene Mayer ist für den ÖSV als Berater der Speedfahrer tätigt, kümmert sich dort auch um den Nachwuchs. Noch zu Mittag war er im Teamhotel zu einer Medienrunde mit österreichischen Journalisten anwesend, gab Einblick in seine neue Tätigkeit und erklärte auch rückblickend, dass der Zeitpunkt für das Karriereende richtig gewesen sei. Was alles dazu geführt hatte, war öffentlich nie bekannt geworden.

Mentale Probleme

"Als Ski Austria Familie haben wir ihm gemeinsam mit allen Athleten, Kollegen und Partnern stets Halt gegeben", teilte der ÖSV weiters mit. "Wir wünschen Matthias alles Gute und hoffen, dass er möglichst bald wieder zu seiner Leidenschaft, dem Skisport, zurückkehren kann. Nach Rücksprache mit seiner Familie bitten wir um Respekt und Verständnis, dass wir keine weitere Auskunft geben können."

(fd/apa)

Anzeige gegen Rapid!

Homophobe Äußerungen

Tochter (12) verkauft!

Zwangsheirat in Spanien?

Wien: Klimakleber-Alarm!

Misthaufen vor Schönbrunn

Macron will Soldaten schicken

Unterstützung für Ukraine

Kiss Taylor & Marry Katy

Video mit Travis Kelce viral

Frag die Oma

Kochen mit der TikTok-Oma

Zendaya sorgt für Aufsehen

Fashion-Show bei Dune 2

Romantiker aufgepasst!

Bridget Jones kehrt zurück