Matura-Aufgaben gestohlen

2 Jahre auf Bewährung!

(04.05.2021) Ups. Damit haben drei ehemalige Schüler eines Bamberger Gymnasiums in Deutschland wahrscheinlich nicht gerechnet.

Im Mai 2020 sind die drei Jugendlichen in das Büro des Direktors eingebrochen und haben den Tresor mit den Abitur-Aufgaben für Deutsch, Englisch und Latein aufgebrochen und den Inhalt entnommen. Zusätzlich hat einer der Täter noch sensible Daten aus einem Schulcomputer gestohlen, nämlich Passwortlisten.

Ein Jahr später bekommen die Jugendlichen jetzt ihre Strafe: 9 Monate auf zwei Jahre Bewährung plus die Teilnahme an einem gemeinnützigen Projekt.

Der Plan

„Am Anfang war es Abenteuerlust“, sagt einer der Angeklagten. Sie haben sich unter einem Vorwand einen Generalschlüssel aus dem Sekretariat ausgeborgt und diesen dann mittels Knetgummi-Abdruck und Fotos nachmachen lassen.

Folgen

Für 33.000 Schüler und Schülerinnen in Bayern bedeutete das Ersatzaufgaben. Die Täter entschuldigen sich vor Gericht und geben an, dass sie sich des Ausmaßes ihrer Tat nicht bewusst waren.

(DP)

Gemeinsam gegen Femizide

Regierung sagt 24,6 Mio. zu

stall in flammen

Rinder waren im weg

UFOs über Düsseldorf?

Viele Anrufe bei der Polizei

Influencerin wird geprankt

mit Fake-Creme

Stickerpass für Schüler

Ermöglicht Corona Freiheiten

Tote in Wien-Simmering!

Polizei ermittelt

neue WhatsApp-regeln

vergraulen Nutzer

NÖ rettet Lebensmittel

mithilfe einer App