Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

(18.05.2021) Toi toi toi, liebe Maturantinnen und Maturanten! Diese Woche beginnt die Zentralmatura. Bevor es am Donnerstag mit der standardisierten Reifeprüfung in Deutsch losgeht, können bereits ab morgen die nicht-standardisierten Prüfungen durchgeführt werden. Wegen der Corona-Pandemie findet die Zentralmatura auch heuer nur schriftlich statt. Mündliche Prüfungen sind freiwillig.

Böse Zungen sprechen von einer “Matura light“ – eine äußerst unfaire Bezeichnung, sagt Nina Mathies von der “Aktion kritischer Schüler_innen“:
"Die Maturantinnen und Maturanten haben auf dem Weg zur Reifeprüfung so unglaublich viel geleistet. Gerade auch die letzten fast eineinhalb Jahre mit Distance Learning haben allen viel abverlangt. Wenn man jetzt sagt, das wäre alles geschenkt, dann ist das wirklich extrem herablassend".

(mc)

Krankenschwester tötet Babys?

Mutmaßlich: 5 Buben 2 Mädchen

Plagiat von Minister Karner?

Vorwurf von "Plagiatsjäger" Weber

Tanzeinlage von VdB

Ein bisschen Spaß muss sein

Friedensplan von Tesla-Gründer

Elon Musk lies Follower abstimmen

Gasspeicher zu 80% voll

Ziel früher erreicht

Pensionserhöhung bis zu 10,2 %

Minister Rauch: "Im Jahr 2023"

Bahnunfälle in Wien

Betrunkene übersehen Züge

Tempo 100 auf Autobahnen?

Umfrage: Österreicher dagegen