Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

(18.05.2021) Toi toi toi, liebe Maturantinnen und Maturanten! Diese Woche beginnt die Zentralmatura. Bevor es am Donnerstag mit der standardisierten Reifeprüfung in Deutsch losgeht, können bereits ab morgen die nicht-standardisierten Prüfungen durchgeführt werden. Wegen der Corona-Pandemie findet die Zentralmatura auch heuer nur schriftlich statt. Mündliche Prüfungen sind freiwillig.

Böse Zungen sprechen von einer “Matura light“ – eine äußerst unfaire Bezeichnung, sagt Nina Mathies von der “Aktion kritischer Schüler_innen“:
"Die Maturantinnen und Maturanten haben auf dem Weg zur Reifeprüfung so unglaublich viel geleistet. Gerade auch die letzten fast eineinhalb Jahre mit Distance Learning haben allen viel abverlangt. Wenn man jetzt sagt, das wäre alles geschenkt, dann ist das wirklich extrem herablassend".

(mc)

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch

Frontalcrash im Weinviertel

Vater tot Kinder verletzt!

Venedig verlangt nun Eintritt

Online-Reservierung + 5€