Medikamente nicht lieferbar

Immer mehr

(21.09.2022) Die Situation an der Medikamenten-Front spitzt sich zu!

In der Bevölkerung macht sich langsam aber sicher Unsicherheit breit, denn immer mehr Medikamente sind aktuell nicht lieferbar. Auch hier sind die Gründe die, die man in den letzten Monaten immer häufiger hört: Rohstoff- und Energieknappheit, Personalmangel, Teuerungen.

Die Apothekerinnen und Apotheker hierzulande brauchen immer mehr Zeit um Ersatzpräparate rauszusuchen. Zurzeit können in Österreich rund 430 Medikamente gar nicht, oder nur eingeschränkt geliefert werden.

Die AGES weist auf ihrer Homepage auf die Lieferengpässe hin und stellt eine Liste der Medikamente zur Verfügung:

Noch beruhigt die Apothekerkammer aber, es werden für jeden Patienten adäquate Ersatzpräparate gefunden.

(FJ)

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand

Raser-Autos beschlagnahmt

StVO-Novelle: ab 90km/h zu viel

Bub in Hundebox gesperrt: Haft

20 Jahre Haft für Mutter

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC

Jenner-Clan wächst

4. Baby für Brandon Jenner

Naked Gun-Reboot

Liam Neeson in der Hauptrolle

Sorge um Justin&Hailey Bieber

Baldwin bittet um Gebete