Medikamente oft nicht erhältlich

(25.04.2014) In Österreich sind immer mehr Medikamente Mangelware! Speziell günstige Medikamente sind plötzlich nicht mehr lieferbar. Erklärungen, weshalb es zu Versorgungsengpässen kommt, bleibt die Pharmaindustrie meistens schuldig. Experten sind sich aber einig: Durch den Preisdruck sei der österreichische Markt schlichtweg nicht rentabel genug.

Gert Wiegele, Leiter des Hausapothekenreferats in der Ärztekammer:

‚Die Industrie will ja Geschäfte machen. Möglicherweise rentiert sich bei Billigmedikamenten, die teilweise preislich sogar unter der Rezeptgebühr liegen, das Geschäft nicht mehr. Das ist dann sehr unangenehm für die verschreibenden Ärzte und die Apotheker. Noch unangenehmer ist es aber für die Patienten, weil sie nach Alternativen suchen müssen, die es unter Umständen gar nicht gibt. Oder sie müssen überhaupt selber zahlen, weil es die Alternative auf Kassenkosten nicht gibt.‘

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber