Meerschweinchen verwahrlost

Horror-Krallen und Inzucht

(22.01.2020) Tierische Rettungsaktion mitten in Wien. Der Verein “Pfotenhilfe“ hat jetzt mehrere völlig verwahrloste Meerschweinchen aus einer Wohnung im 2. Bezirk befreit. Die Besitzerin hat sich um die Tiere überhaupt nicht gekümmert. Die Krallen der Meerschweinchen sind so lang gewesen, dass sie sich teilweise bereits um die eigenen Zehen gewickelt haben. Die Tiere dürften sich auch unkontrolliert vermehrt haben, mindestens zwei Weibchen sind schwanger – vermutlich sogar durch Inzucht.

Johanna Stadler von der Pfotenhilfe:
"Die Frau sagt sogar selbst, dass sie krank ist. Ärgerlich ist, dass wir bereits im November vor Ort waren und ihr einige Tiere abgenommen haben. Sie besitzt auch mehrere Katzen, auch diese Tiere sind krank."

(mc)

ÖFB: Rücktritt von Milletich

"Mediale Negativkampagne"

Betteln mit Tieren verboten

Salzburg greift durch

Kellergassen-Bunker

Familie wird weiter befragt

SPÖ: Doskozil zurückhaltend

Lorbeeren für Hergovich

Tirol: Unpassende Spenderniere

Transplantation erfolgreich!

Pensionistin stürzt von Balkon

SLZ: Geländer war abmontiert

Geringe Impfquote=viel FPÖ

Wählerströme in Gemeinden

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren