Mega-Aufregung um Calvin Klein

(14.05.2016) Der Unterwäsche-Hersteller Calvin Klein sorgt gerade für Mega-Aufregung im Netz! Auf dem Foto der neuen Werbekampagne ist das 23-jährige Model Klara Kristin zusehen, fotografiert wurde sie von unten, so dass man ihr unter den Rock sehen kann. "I flash in my #calvins", also "Ich entblöße mich in meinen Calvins", lautet die Bildunterschrift. Die Reaktionen auf Twitter und Co sind überaus negativ – so heißt es: Calvin Klein würde junge Mädchen sexualisieren und sei für Perverse.

Doch wie weit darf Werbung in diesem Fall wirklich gehen – Medienpsychologe Peter Vitouch:
"Diese Werbung hat offensichtlich eine stark voyeuristische Komponente. Diese kommt wohl daher, dass Werbung notwendigerweise versuchen muss, immer wieder neue Blickwinkel - im wahrsten Sinne des Wortes - zu entwickeln, um das alte Überkommene mit solchen Neuheiten wieder spannend zu machen"

NÖ: Wahllokale seit 6 offen

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Trump startete Wahlkampf

für Präsidentschaftswahl 2024

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem