Mega-Beben in Italien

Bis nach Österreich spürbar!

(09.11.2022) Heute Früh hat ein Erdbeben der Stärke 5,7 in Mittelitalien für Aufregung gesorgt. Das war das viertstärkste Beben dieses Jahr und sogar in Österreich spürbar!

Das Epizentrum, also der Bereich, wo das Erdbeben an der Oberfläche zu spüren war, ist in Adria zwischen Italien und Kroatien gelegen. Die Küstenstadt Senigallia war, laut italienischen Medien, besonders betroffen. Gebäude sind beschädigt, Hotels evakuiert und der Zugverkehr in einigen Teilen der Regionen unterbrochen. Auch Schulen sind geschlossen. Nach dem ersten Beben sind noch ungefähr 20 weitere gefolgt, ein paar von ihnen der Stärke 4. Die Feuerwehr ist seitdem im Dauereinsatz und kontrolliert Gebäude.

In Villach und Klagenfurt hast du die Erdstöße heute Früh ebenfalls spüren können.

(SST/APA)

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt

Taylor Swift: Blitzeinschlag

Konzert-Evakuierung

500 Sanktionen gegen Russland

USA kündigen an