Mega-Betrug mit Lego-Steinen

Spielsand statt Spielesets

(16.10.2020) Mega-Betrug mit Lego-Bausteinen! Die Polizei in Kärnten hat jetzt einen 23-jährigen Klagenfurter ausgeforscht. Der Mann soll übers Internet Lego-Spielesets günstig angeboten haben – teilweise um 20 Prozent unter dem Listenpreis. Zunächst soll er sogar noch einzelne Sets verschickt haben, um glaubwürdig zu sein. Daraufhin haben Großhändler aus China und Holland angebissen und ganze Paletten der Plastiksteine-Sets bestellt. Und zwar gegen Vorauszahlung.

Manuela Karner von der Kärntner Krone:
“Er hat danach kein einziges Lego-Set mehr verschickt. Die Paletten hat er stattdessen mit Spielsand gefüllt, somit ist er auf das nötige Gewicht für den Frachtbrief der Spedition gekommen.“

Die Schadenssumme soll rund 300.000 Euro betragen.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat