Mega-Fail vor Ski-Rennen in Südkorea

(03.02.2016) Riesen-Wirbel vor den Herren Ski-Weltcup-Rennen am Wochenende in Südkorea. Unsere Speed-Asse müssen dort nämlich am Boden schlafen. Anscheinend sind die Quartiere in dem Olympiaort von 2018 nicht rechtzeitig fertig geworden. Deswegen wurde einfach ein Matratzenlager errichtet. Das nervt vor allem Hannes Reichelt, der nach seinem Kitz-Sturz seine Hüfte wieder spürt. Viel zu hart liegt auch Klaus Kröll: „Mir tut das Kreuz weh“, bemerkt der 35-Jährige.

Lockerer sehen’s Othmar Striedinger und Romed Baumann:

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"