Mega-Penis kostet Lehrer den Job

(24.02.2017) Ein riesiger Penis kostet einen Lehrer den Job! Riesenaufregung an einem Gymnasium in Waidhofen an der Thaya in Niederösterreich. Ein 49-jähriger Pädagoge hat die Schüler im Bastelunterricht einen überdimensionalen Ton-Penis anfertigen lassen. Als die Kids ihren Eltern von dem getöpferten "XXL-Kunstwerk" erzählen, laufen die natürlich Sturm.

Der Landesschulrat erfährt von der Penis-Affäre und handelt sofort.

Niederösterreichs Landesschulinspektorin Brigitte Wöhrer:
“Es wird mit sofortiger Wirkung auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Kollegen verzichtet. Sein Vertrag wird natürlich auch nicht verlängert. Er unterrichtet also ab sofort nicht mehr.“

Der Lehrer soll sich schon in der Vergangenheit gegenüber Schülern immer wieder obszön geäußert haben.

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna