Mega-Staus nach Kroatien

Viele pfeifen auf Reisewarnung

(15.08.2020) An den Grenzen zu Slowenien hat es heute ordentlich gestaut. Auf den Routen, die in weiterer Folge nach Kroatien führen, hat es laut kronehit-Verkehrsredaktion heute lange Staus gegeben. Vor dem Karawankentunnel mussten Autofahrer zwischenzeitig mehr als drei Stunden warten – soweit nichts Ungewöhnliches an einem Samstag mitten im August, wäre da nicht die Reisewarnung, die am Montag in Kraft tritt. Von dieser zeigten sich viele offenbar unbeeindruckt und traten ihren Kroatien-Urlaub trotzdem an.

Ab Montag gilt Kroatien als Corona-Risikoland. Rückkehrer müssen einen aktuellen negativen Test vorlegen. Solange dies nicht der Fall ist, gilt eine Quarantäne-Pflicht.

Aus diesem Grund wurde heute mit einer starken Rückreisewelle gerechnet. Am Vormittag gab es vorerst aber nur moderaten Rückreiseverkehr.

(gs)

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten

Leopard ist ausgebrochen

Aus China Safaripark

Indien: Corona-Tote im Ganges

bis zu 40 Leichen

Urologe muss zahlen

50.000€ für das Opfer

USA impft Kinder

mit Pfizer

Tempo 30 in ganz Spanien

"Slow down" in allen Orten