Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

(28.01.2023) Bei einem Horror-Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen sind Samstagfrüh auf der Westautobahn (A1) bei St. Pölten drei Menschen ums Leben gekommen.

Laut Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner ereignete sich der Unfall kurz vor 6.40 Uhr in Richtung Salzburg im Bereich der Autobahnabfahrt St. Pölten Süd. Die Ursache war vorerst unklar. Gutlederer zufolge herrschten winterliche Fahrbahnverhältnisse.

Drei Personen erlagen laut dem Sprecher von Notruf Niederösterreich noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Ein Mensch erlitt leichte Blessuren. An Ort und Stelle waren zahlreiche Rettungsmittel von Rotem Kreuz und Samariterbund, unter ihnen auch zwei Notarztteams. Ein Helikopter habe nicht eingesetzt werden können, da aufgrund widriger Bedingungen "kein Flugwetter" geherrscht habe, sagte Gutlederer.

Eine Sperre des betroffenen Teilstücks der Westautobahn bis zumindest 10.00 Uhr wurde erwartet. Auf der A1 bildeten sich bis zu sechs Kilometer Stau, teilte der ÖAMTC mit.

(mt/apa)

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!