Mehrheit will GIS-Gebühren-Aus

Wer soll zahlen?

(23.09.2022) Es ist noch immer eine heiße Diskussion: Wer soll GIS-Gebühren zahlen und wer nicht?

Eine aktuelle Umfrage von "Unique Research" im Auftrag der Zeitung "Heute" zeigt jetzt: 58 Prozent der Bevölkerung sind für eine generelle Abschaffung der Gebühr. Besonders davon überzeugt sind demnach Wähler der FPÖ, hier sind 81 Prozent dafür, die Gebühren abzuschaffen. Am "zahlungswilligsten" sind die Grünen-Wähler - hier sind nur 44 Prozent dafür, die Gebühren abzuschaffen.

Zum Vergleich, die Variante einer Haushaltsabgabe, bei der also jeder zahlen muss, ist noch unbeliebter. Hier wären, egal welche Partei gewählt wird, nie mehr als 30 Prozent dafür. Einige Experten und vor allem der ORF favorisieren aber diese Variante, vor allem, weil man auch die "Streaminglücke" schließen möchte.

(FJ)

7 Tote Frauen im Jahr 2024

Politik sucht Antworten

Baby schwer misshandelt!

Nur 17 Monate für Vater?

Ungarn lässt Schweden gewähren

Was bedeutet der Nato Beitritt?

Erfolgreichste ballsaison

Besucher- und Umsatzrekord

Jugendkriminalität wird brutal

Polizei bildet Arbeitsgruppe

Mutter (33) stirbt in Flammen

Wohnhausbrand in Salzburg

Klimademo auf A23

Zorn im Frühverkehr

Cholera im Paradies

Ausbruch auf Kreuzfahrt