Menstruation: Wirbel um Yoga-Blut-Clip

(17.02.2017) “Ich bin eine Frau, darum blute ich.“ Dieser Satz und vor allem das dazu gepostete Video sorgen derzeit auf Instagram für riesige Aufregung. Eine Yoga-Lehrerin aus den USA will mit dem Tabuthema Menstruation aufräumen. Daher hat sie ein Video von sich beim Yoga in einer weißen Hose mit deutlich sichtbarem Blutfleck im Schritt gepostet. Sie möchte so zeigen, dass die Monatsblutung völlig natürlich ist und sich keine Frau dafür schämen muss.

Die Reaktionen im Netz sind gespalten: Viele User finden den Clip einfach nur eklig und beschimpfen die Yoga-Lehrerin. Andere applaudieren und loben den Mut der Frau. Auch Gynäkologe Christian Fiala findet es gut, dass das Thema angesprochen wird:
“Die Menstruation ist ein fester Bestandteil im Leben einer Frau. Da gibt es nichts Peinliches daran. Die meisten Frauen hätten auch gar kein Problem mit diesem Thema. Das Umfeld – und vor allem viele Männer – machen es mit ihren absolut dummen Reaktionen zum Tabuthema.“

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion