"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

(14.08.2020) Frauen bekommen bis zu zehn Tage "Menstruations-Urlaub"! Mit diesem Konzept hat eine indische Firma jetzt eine große Diskussion auf Social Media ausgelöst. Bei starken Menstruationsschmerzen können Arbeitnehmerinnen eines indischen Essenslieferdienstes künftig bis zu zehn Tage im Jahr bezahlt freinehmen.

In dem Land ist die Periode ein großes Tabu-Thema, Frauen gelten während ihrer Blutung als unrein und sollen dann beispielsweise keine Tempel betreten oder bestimmtes Essen berühren. Der Firmenchef hat in einer kürzlich veröffentlichten Mitteilung geschrieben, "Periodenurlaub" zu nehmen, sollte nicht mit Scham behaftet sein. " Pro Zyklus können Frauen und Transgender-Personen in dem Unternehmen jeweils einen Tag freinehmen - und das zehn Mal im Jahr.

Die Ankündigung hat zu viel Diskussionen im Netz geführt. "Heute können einige 'Perioden-Urlaub' wohl nicht richtig verstehen, schreibt Angellica Aribam, die Gründerin einer indischen Organisation, die Frauen in der Politik fördert, auf Twitter. "Aber eines Tages wird das normal sein."

(mt/apa)

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte

SPD gewinnt Bundestagswahl

vor Union

Überraschung bei Graz-Wahl

KPÖ an der Spitze

Deutsche Bundestagswahl

Bundeskanzler Kurz reagiert