"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

(14.08.2020) Frauen bekommen bis zu zehn Tage "Menstruations-Urlaub"! Mit diesem Konzept hat eine indische Firma jetzt eine große Diskussion auf Social Media ausgelöst. Bei starken Menstruationsschmerzen können Arbeitnehmerinnen eines indischen Essenslieferdienstes künftig bis zu zehn Tage im Jahr bezahlt freinehmen.

In dem Land ist die Periode ein großes Tabu-Thema, Frauen gelten während ihrer Blutung als unrein und sollen dann beispielsweise keine Tempel betreten oder bestimmtes Essen berühren. Der Firmenchef hat in einer kürzlich veröffentlichten Mitteilung geschrieben, "Periodenurlaub" zu nehmen, sollte nicht mit Scham behaftet sein. " Pro Zyklus können Frauen und Transgender-Personen in dem Unternehmen jeweils einen Tag freinehmen - und das zehn Mal im Jahr.

Die Ankündigung hat zu viel Diskussionen im Netz geführt. "Heute können einige 'Perioden-Urlaub' wohl nicht richtig verstehen, schreibt Angellica Aribam, die Gründerin einer indischen Organisation, die Frauen in der Politik fördert, auf Twitter. "Aber eines Tages wird das normal sein."

(mt/apa)

Nordische WM: Bronze für Ö

starke ÖSV-Kombinierer

Hahn tötet Mann

Blutiger Vorfall in Indien

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+