Messerattacke in Innsbruck

Mutter und Sohn in Klinik

(15.09.2021) In einer Innsbrucker Wohnung ist Dienstagabend ein Streit innerhalb einer Familie eskaliert und hat mehrere Verletzte zur Folge gehabt. Nachdem sich der 51-jährige Vater und sein 30-jähriger Sohn eine verbale Auseinandersetzung geliefert hatten, mischte sich der 18-jährige Sohn in den Streit ein. Daraufhin attackiert ihn der 30-Jährige mit Faustschlägen, woraufhin der 18-Jährige seinem Bruder einen Stich mit einem Klappmesser in die Brust versetzte.

18-Jähriger festgenommen

Die Mutter, eine 49-Jährige, wollte den Streit laut Polizei schlichten und wurde dabei ebenfalls durch einen Messerstich an den Händen verletzt. Auch der 18-Jährige wies Stichverletzungen an den Händen auf. Beide Brüder und die Mutter wurden in die Klinik eingeliefert. Die 49-Jährige und der 30-Jährige wurden stationär aufgenommen. Die Ermittlungen der Polizei zu den genauen Hintergründen waren im Gange. Der 18-Jährige wurde festgenommen und befand sich im Polizeianhaltezentrum.

(apa/makl)

Candy Crush 2.0?

Kurz bei Biden-Rede gelangweilt

Kein Führerschein - fährt trotzdem

Schon zahlreiche Anzeigen

Aufreger Tier-Sendung im TV!

Aufschrei im Netz ist groß

Corona: Schluss mit Hass!

Schock nach Maskenstreit-Mord

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen