Messerattacke in Vorarlberg

Vier Verletzte

(25.09.2019) Vier Verletzte nach einer Messerattacke in Bregenz! Ein 24-jähriger, vermutlich psychisch kranker Mann hat gestern am Abend mehrere Menschen verletzt. Er hat sich mit einer 45-jährigen und einer 66-jährigen Frau in einer Wohnung in der Mariahilfer Straße aufgehalten. Aus unbekannter Ursache hat er auf die beiden Frauen mit einem Jausenmesser eingestochen und diese durch Stiche in den Rücken und in die Arme verletzt.

Die beiden haben versucht, in eine andere Wohnung im selben Wohngebäude zu flüchten, sind dabei aber vom 24-Jährigen verfolgt worden. Den Frauen ist es gelungen, in die Wohnung einer 62-Jährigen zu flüchten, diese hat der mutmaßliche Täter aber ebenso verletzt und ihr mit dem Messer in den Arm gestochen.

Der 24-Jährige hat das Gebäude kurz danach verlassen. Dabei ist er durch Zufall auf einen 48-jährigen Mann getroffen, hat sich kurz mit diesem gestritten und dann mehrmals auf ihn eingestochen und somit schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter ist geflüchtet. Die Polizei hat sofort eine Fahndung eingeleitet.

Heute in der Früh konnte der 24-Jährige in seiner eigenen Wohnung gefasst werden. Die drei Frauen konnten das Landeskrankenhaus Bregenz mittlerweile wieder verlassen, der 48-Jährige befindet sich in stationärer Behandlung. Die Ermittlungen laufen.

Impfverweigerung: 7200€ Strafe

Gesetzesentwurf

Im TV: Reporterin belästigt

Nach Fußballspiel

Ministerium zeigt Pornos

Auch eine Art "Verkehr"

Raser ausgeforscht!

Jungendliche gestehen.

Quarantänepflicht gebrochen!

Paar flieht aus Hotelzimmer.

Omikron-Verdacht in Vorarlberg

Ergebnis steht noch aus

Anwalt zeigt alle an!

Nach ORF-Gala

Omikron bestätigt!

Ergebnisse liegen vor