Messerstecherei in Straßenbahn

Wien: 17-Jähriger attackiert

(29.08.2019) Messerattacke in einer Straßenbahn im Wiener Bezirk Margareten! Ein Unbekannter sticht einem 17-Jährigen in den Bauch und verletzt ihn dabei schwer. Der mutmaßliche Täter ist daraufhin gemeinsam mit einem zweiten Mann unerkannt geflohen.

Passiert ist der Vorfall gestern gegen 14.00 Uhr beim Einsteigen der beiden Unbekannten in die Straßenbahn der Linie 6 in der Station Arbeitergasse/Gürtel. Warum der Streit entstanden ist, ist noch unklar. Einer der Männer hat kurz nach dem Einsteigen ein Messer gezückt und zugestochen. Daraufhin hat der zweite Unbekannte den Täter aus der Straßenbahn gezogen, noch bevor diese abgefahren ist.

Der 17-Jährige ist von den Einsatzkräften in der nächsten Haltestelle Margaretengürtel versorgt worden. Die Berufsrettung Wien hat den Mann ins Spital gebracht. Die Ermittlungen laufen.

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte

USA verbietet Kaspersky

Virenschutzsoftware aus RUS

Betrüger locken mit Fake-Jobs

AK warnt vor Gaunern

Kind stirbt durch Handgranate

Explosion in Auto

Alexa bald kostenpflichtig?

Amazon denkt eine Gebühr an

Bergsteiger stirbt

50 Meter in Tiefe gestürzt

Krise: Treffen mit Gewessler

Boykott der VP-Länder

Mädchen im Bad begrapscht

Beschuldigte festgenommen