Messerstecherei

in Wien!

Ein junger Mann hat am Sonntag gegen 22.00 Uhr im Zuge eines Streits in Wien-Währing mehrmals mit einem Messer auf seinen 39-jährigen Mitbewohner eingestochen. Der 19-Jährige fügte seinem Kontrahenten dabei lebensgefährliche Verletzungen im Oberkörperbereich zu, berichtete die Polizei am Dienstag. Der Tatverdächtige wurde am Montagvormittag festgenommen und befindet sich in Haft.

Was den Streit in der Staudgasse ausgelöst hatte, war vorerst unklar. Der 39-Jährige wurde von der Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht. Der junge Afghane flüchtete nach der Tat. Wega-Beamte und eine Polizei-Diensthundeeinheit durchsuchten das Wohnhaus des Mannes und nahmen ihn nach einem positiven Stöbereinsatz aufgrund einer mündlichen Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien fest.

APA

Schüsse an Schule nahe L.A.

Mehrere Verletzte

Beim Porno schauen gefilmt

Achtung, Virus!

Hund hat Schwanz am Kopf

Social-Media-Star

AUA-Maschine bleibt am Boden

wegen Chlor-Geruchs!

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof

LKH Stolzalpe eingeschneit

Strom- und Zufahrtsprobleme

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch